Richtig Verhandeln will gelernt sein: Tipps für mehr Sicherheit im Berufsalltag

AnzugRichtiges Verhandeln im Beruf, aber auch im Privatleben ist sehr wichtig und kann sich sehr lohnen. Für alle die sich über ihre eigene Verhandlungsstrategie unsicher sind, kann es sehr hilfreich sein ein Seminar, dass sich mit diesem Thema befasst zu besuchen. Bei jedem Verhandlungstraining lernt man seine eigene Wirkung auf andere noch besser kennen und kann dann daran arbeiten diese eventuell zu verbessern. Heutzutage ist es auch sehr gut möglich, seine eigenen Interessen mit bestimmten Kommunikationstechniken durchsetzen zu können. Vor allem im Berufsleben steht man täglich, ob bewusst oder unbewusst in Verhandlungen.

Grundsätze für richtiges Verhandeln im Berufsleben:

Im Beruf gibt es in der Regel keinen Automatismus, der einen automatisch höhere berufliche Verantwortung und damit auch mehr Geld erreichen lässt. Ein wichtiger Grundsatz beim Verhandeln im Beruf sollte lauten: „man verdient nur das, was man verhandelt“. Man muss seine Leistung im Job regelmäßig zur Sprache bringen, um auf sich aufmerksam machen zu können. Ein richtiges Verhandlungstraining arbeitet mit einem genau darauf hin.

Verhandeln mit Kollegen:

Um gut mit Kollegen zusammen arbeiten zu können, ist es oftmals nötig Abstimmungen zu treffen, wer welche Aufgaben erledigen soll. Manche Kollegen können besser unter Druck, andere mit genauen Zielvorgaben arbeiten und so soll dann auch mit ihnen verhandelt werden. Um erfolgreich verhandeln zu können muss man diese Abstimmung führen können, denn nur so ist es möglich die höherwertigen Arbeiten für sich selbst zu ergattern. Nur durch geschicktes Verhandeln kann man eine Führungsposition einnehmen.

Daraus folgt oft Konkurrenz unter den Kollegen, doch nur wer sich dieser stellt kann auch langfristig erfolgreich im Berufsleben sein. Auch Auseinandersetzungen mit Kollegen können durch Verhandlungen schnell aus der Welt geschafft werden.

Verhandeln mit dem Chef

Das Endziel einer jeden Verhandlung mit seinem Chef sollte die Gehaltsverhandlung sein. Doch bl0ß nicht gleich damit anfangen, sondern erstmals kleinere Vorverhandlungen führen. Dazu gehören zum Beispiel das Präsentieren von Arbeitsergebnissen oder dezente Verbesserungsvorschläge am Unternehmen oder zur Lösung anfallender Aufgaben beitragen. Man darf nicht aufdringlich wirken, aber sollte trotzdem konsequent an den Verhandlungen dranbleiben um Ergebnisse erzielen zu können.

Mehr Informationen zu diesem Thema erfährt man unter The Gap Partnership, ein auf Verhandlungen spezialisiertes Unternehmen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email