Warning: Use of undefined constant video_id - assumed 'video_id' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/39/d293602083/htdocs/Buko24/wp-content/themes/headlines/includes/theme-functions.php on line 68

Eine lohnende Investition

Grundsätzlich stellt sich die Frage nach einer Software- oder Hardwarebasierten Lösung. Gerade größere Unternehmen können die Zeiterfassung oft mit einem Mitarbeiterausweis kombinieren. Normalerweise erhält der Mitarbeiter einen solchen in Form einer Chipkarte, welche Zugang gewährt und für die Kantine mit einem Guthaben geladen werden kann. Hier bietet sich natürlich die Integration der Zeiterfassung an. Die Arbeitszeiten werden von einem Hardware-Terminal im Eingangsbereich direkt in die Zeiterfassungssoftware der Personalabteilung übermittelt. Dem Mitarbeiter entsteht somit kein zusätzlicher Aufwand. Ein Vorteil dieses Systems ist, dass es für Angestellte im kaufmännischen und gewerblichen Bereichen gleichermaßen funktioniert, die Arbeitszeit wird auch für Mitarbeiter ohne PC-Arbeitsplatz automatisch erfasst.

Kosten Nutzen Analyse

Trotz der offensichtlichen Vorteile einer modernen Zeiterfassung stellt sich zuerst die Kostenfrage. Allerdings sollte diese im vornherein als Kosten-Nutzen Frage gestellt werden. Die billigste Lösung muß nicht die Beste sein. Entscheidet sich das Unternehmen für eine Hardware-basierte Lösung sollten zum Beispiel genügend Terminals eingeplant werden. Hier an der falschen Stelle zu sparen, führt zu weiten Wegen für die Mitarbeiter. Wenn zum Beispiel 30 Mitarbeiter täglich fünf Minuten für den Weg zur Zeiterfassungskonsole verlieren, sind die Kosten für eine zweite Konsole schnell gerechtfertigt.

Es muß auch nicht das modernste System sein. Ein Fingerabdruck Scanner anstatt einfacher Chipkarten lohnt sich meist nur in speziellen Fällen, also in Kombination mit einer Zugangsbeschränkung für sensible Bereiche.

Doch auch eine bedienungsfreundliche Software kann mit relativ wenig Aufwand zu guten Ergebnissen führen. Zwar gibt es zu Beginn noch Kosten für Schulungen und sicherlich Anfangsschwierigkeiten, doch die wesentlich geringeren Kosten im Vergleich zu einer Hardware-basierten Lösung rechtfertigen dies. Hier finden Sie weitere Informationen, welche die Entscheidung erleichtern können.

Individuell für jedes Unternehmen

Letzendlich liegt es an den individuellen Gegebenheiten des Unternehmens, welche Kosten gerechtfertigt sind. Die teueren Hardware-gestützen Systemekosten keine Arbeitszeit und können weitere Fumktionen integrieren. Die günstigeren Softwarelösungen bedeuten Aufwand für die Belegschaft, außerdem sollte zu Beginn überlegt werden ob Arbeitsplatzlizenzen erworden werden oder ob gleich eine Serverversion gewählt wird. Diese ist zwar wieder etwas teurer, dafür entstehen keine Kosten für neue Arbeitsplätze.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email