IT-Berufe: Berufsbild und Voraussetzungen

IT-Berufe sind nach wie vor sehr gefragt auf dem nationalen und internationalen Markt. Da kommunikations- und informationstechnische Fachkenntnisse in einer immer stärker vernetzten und technologisierten Welt immer bedeutender werden, haben mittlerweile die unterschiedlichsten Unternehmen und Branchen Bedarf an IT-Fachkräften. Wer also Freude an EDV in jeder Form hat, sollte sich in einem IT-Beruf ausbilden lassen.

Fachinformatiker: der klassische IT-Beruf

Fachinformatiker kommen heutzutage nicht nur in Hard- oder Softwarehäusern unter, sondern arbeiten auch in den EDV-Abteilungen der verschiedensten Wirtschaftszweige. Sie versuchen dabei stets, die Kommunikations- und Informationsnetzwerke zwischen Unternehmen, Kunden und Lieferanten zu verbessern. Als Fachinformatiker für Systemintegration ist man zuständig für Hardwareentwicklung sowie Systemaufbau und -implementierung für Unternehmensnetzwerke und Rechenzentren. Als Anwendungsentwickler arbeitet man hingegen an der Erstellung von spezieller IuK-Software zur Vereinfachung der Kundenbeziehungen.

Berufsbilder weiterer IT-Berufe

Als IT-System-Elektroniker beschäftigt man sich mit der Installation und Wartung von Computer- und Telekommunikationsnetzwerken. Dieser Beruf ist deshalb so anspruchsvoll, da auf derartigen Netzwerken oft die Funktionalität des gesamten Unternehmensbetriebes aufgebaut ist. Fehler müssen von IT-System-Elektronikern daher schnellstens analysiert und behoben werden, um den die Unternehmensprozesse wieder funktionsfähig zu machen. Wer IT-Kenntnisse mit einer kaufmännischen Ausbildung kombinieren will, kann IT-System-Kaufmann werden. Als solcher kennt man sich auf gesamter Bandbreite des IT-System-Marktes aus und berät Kunden, die Anschaffungen in diesem Bereich tätigen wollen. Man ist sozusagen ein Verbindungsglied zwischen der technischen Abteilung seines Unternehmens und dessen Kunden und hat daher beide Interessen im Blick zu halten. Informatikkaufleute sind hingegen sorgfältige Planer und Kostenkalkulierer zukünftiger IT-Projekte und tragen auch die Konzepte von zu entwickelnden IT-Systemen mit.

Wer eine IT-Ausbildung angehen möchte, sollte zumindest gute mathematische und physikalische Vorkenntnisse mitbringen. Ebenso ist ein gutes technisches Verständnis und eine Affinität für die Arbeit am und mit dem Computer eine wichtige Voraussetzung. Wer zudem im kaufmännischen Bereich tätig sein will, sollte auch Spaß an wirtschaftlichen Vorgängen und der Interaktion mit Menschen haben. Nach drei Jahren Ausbildung lassen sich für IT-Berufe anschließend zahlreiche Stellenangebote in Berlin finden.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email