Warning: Use of undefined constant video_id - assumed 'video_id' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/39/d293602083/htdocs/Buko24/wp-content/themes/headlines/includes/theme-functions.php on line 68

Tipps zur Arbeitswelt: Personaler schätzen Eigeninitiative der Mitarbeiter

Will man heute erfolgreich im Berufsleben stehen, dann muss man nicht nur Talent für die jeweilige Arbeit mitbringen, sondern sich auch sonst von den anderen abheben. Dies spielt gerade bei der Bewerbung oder einer Beförderung eine Rolle und konnte schon vielen neue Türen öffnen.

Das perfekte erste Gespräch

Wenn man sich nach der Schule oder nach der Ausbildung bei einem neuen Unternehmen bewirbt, dann gibt es oft richtige Bewerbungsabläufe und in den meisten Fällen ist es nicht nur ein Bewerbungsgespräch, welches absolviert werden muss, sondern auch Tage, an, welchen alle potenziellen Bewerber zusammentreffen und ihr Können zeigen sollen. Die zuständigen Personaler wollen hier sehen wie viel Initiative die einzelnen Rekruten zeigen und daran kann man auch sehen, wie wichtig die offene Stelle diesen ist. Hier teilt sich also Spreu vom Weizen und potenzielle Kandidaten fallen nicht nur auf, sondern haben eine hohe Chance auch eine Stelle besetzen zu können.

Mit Zeugnissen überzeugen

Auch wenn man lange in einem anderen Unternehmen tätig war und nun eine neue Stelle besetzen möchte, reichen die gesammelten Erfahrungen nicht immer aus. Die Mitarbeiter, welche sich die Bewerbungen ansehen achten nicht nur auf die Zeugnisse und Bewertungen der alten Arbeitgeber, sondern auch auf mögliche Zusatzkenntnisse, welche durch Schulungen und Kursen erworben wurden, sind, welche man freiwillig besucht hat. Auch dies ist ein Indikator für Eigeninitiative und umso mehr man sich auch neben dem Job noch bemüht das Wissen auszubauen, desto mehr sticht man auch mit der Bewerbung aus der Masse heraus. Auch Unternehmen bieten ihren fest angestellten Mitarbeitern heute die Chance Kurse intern zu besuchen und in diesen zum Beispiel zu lernen besser mit dem Computer zu arbeiten, oder aber auch die sprachlichen Fähigkeiten bei einer Fremdsprache wie Englisch auszubauen. Auch dieses Angebot sollte wenn möglich genutzt werden!

Eigeninitiative hängt also immer auch davon ab, was man als Mitarbeiter in einem Unternehmen erreichen möchte und ob man das Ziel hat auch noch andere Positionen einzunehmen und die Karriereleiter zu erklimmen. Ein absolutes K.O. Kriterium ist zum Beispiel eine Abmahnung, welche man dann bekommen kann, wenn die Arbeitsweise nicht stimmt, oder man sich nicht an die Regeln hält, welche in jedem Unternehmen gelten. Eine solche Ermahnung ist zwar keine Kündigung, aber eine erste Warnung und sollte auch als diese gesehen werden, um weitere Probleme zu umgehen und die gegebenen Chancen nicht einfach wieder zu zerstören. Wer sich als 6Arbeitnehmer aber engagiert und auf eine saubere Arbeitsweise achtet, hat nichts zu fürchten.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email